Impressum & Datenschutz

Aktuelle News Kieferorthopädie Stuttgart

News

DGAO 2018: Kieferorthopädie Dr. Konik & Kollegen behandelt mit Invisalign nach dem State of the Art!

News

Der diesjährige Aligner Kongress der DGAO in Köln hat es bestätigt: Aligner wie Invisalign liegen absolut im Trend und sind aus der modernen Kieferorthopädie nicht mehr wegzudenken. Dr. Michael Konik freut sich: "Wir setzen seit bereits 16 Jahren auf die Aligner-Technologie von Invisalign. Zusammen mit einem 3D Scan und Realtime-Preview sorgen wir für eine schnelle und sanfte Zahnkorrektur."

Auch beim diesjährigen Kongress der Deutschen Gesellschaft für Aligner Orthodontie am 23./24. November 2018 in Köln ging es um Zahnkorrekturen mit den zahlreichen Alignersystemen wie z. B. Invisalign, Invisalign Teen, -First oder Clear-Aligner.

Dabei spielte die ständig fortschreitende Digitalisierung der gesamten Kieferorthopädie mit 3D-Scannern wie dem iTero® oder 3D-Programmen wie dem Invisalign ClinCheck eine große Rolle. In der Kieferorthopädie Dr. Konik & Kollegen können wir für Sie jedes Detail der Behandlung mit Aligner-Schienen präzise planen und optimieren.

Für Patienten, die in der Kieferorthopädie Dr. Konik & Kollegen in Weinstadt bei Stuttgart ihre Zähne unsichtbar korrigieren lassen, ist das nichts Neues. Denn hier kommen sie bereits seit Jahren in den Genuß dieser Behandlungsmethoden. Invisalign-Experte Dr. Michael Konik fühlt sich durch die Kongressergebnisse erneut bestätigt:

"Unsere Praxis arbeitet bereits seit Jahren in dieser Richtung: Immer mehr unserer Patienten fragen nach sanften und möglichst unauffälligen Zahnspangen, mit denenen eine angenehme und schnelle Zahnkorrektur möglich ist. Wir setzen nun schon seit 16 Jahren auf das Invisalign-System und verfügen auf Grund der vielen erfolgreich behandelten Fälle über umfangreiche Erfahrung beim Einsatz der Schienen zur möglichst unsichtbaren Zahnkorrektur. Das ist das, was z. B. in der Businesszahnkorrektur bei berufstätigen Menschen besonders gefragt ist."

Und er fügt hinzu: "Da wir frühzeitig erkannt haben, wie wichtig die richtige 3D-Planung für eine optimierte Behandlung ist, setzen wir z. B. ebenfalls seit vielen Jahren den iTero-Scanner ein. Mit seiner Hilfe ist es uns möglich, ohne umständliche und für den Patienten unangenehme Silikon-Abdrücke den Kiefer des Patienten am Computer darzustellen. Dieses Computermodell dient dann in der 3D Software ClinCheck als Grundlage für unsere individuelle Erstellung und Optimierung Ihrer Aligner-Zahnspangen. Die digitalen Daten beschleunigen zudem die Anfertigung Ihrer Zahnspangen, Ihre Zahnkorrektur kann früher beginnen, die Behandlung erfolgt somit in kürzerer Zeit."

Vorher sehen, wie Ihr schönes Lachen mit gesunden, geraden Zähnen einmal aussehen wird!

Übrigens: Im ClinCheck können wir Ihnen mittels moderner 3D Animationen in unserer Praxis den Ablauf Ihrer Zahnkorrektur bis zum perfekten Endergebnis schon vor Behandlungsbeginn 3-dimensional animiert zeigen.

Dr. Michael Konik setzt sich auch international für die wissenschaftliche Weiterentwicklung und für das Bekannterwerden der Aligner-Technologie ein. So hat er bereits vor Jahren die IASAO, die Internationale Gesellschaft der Spezialisten für Aligner Kieferorthopädie, ins Leben gerufen.

Die IASAO ist eine internationale wissenschaftliche Gesellschaft von Kieferorthopädie-Spezialisten, die sich auf die kieferorthopädische Behandlung mit transparenten, durchsichtigen Kunststoffschienen (Alignern) spezialisiert hat. Die Fachgesellschaft gibt sowohl Behandlern als auch der breiten Öffentlichkeit die Möglichkeit, sich über moderne Zahnkorrekturen mit Alignern zu informieren. Der IASAO ist es wichtig, unabhängige und neutrale Informationen zur kieferorthopädischen Aligner-Therapie zu liefern. So arbeitet die IASAO als internationale Organisation mit Verbänden in zahlreichen Ländern in Sachen Aligner-Technologie zusammen.

Foto: ©John Smith / fotolia.com

Bildautoren siehe Seite Newsalle.